Zum Hauptinhalt springen

News im Detail

Untergang in Halbzeit 2

Nach dem abgesagten Spiel durch die SG AC/Eintracht Berlin II trat die zweite Vertretung der HSG am Freitagabend in Moabit zu ihrem vierten Saisonspiel an.

Die Verteilung der zwei Halbzeiten hätte kaum unterschiedlicher sein können. Konnte in der ersten Halbzeit noch ein offenes Spiel gestaltet werden – 5:6 Führung in der 15. Minute, ein 9:8 zur Halbzeit – starte die zweite Halbzeit mit einer Vollkatastrophe. Nach dem sehenswerten 11:10 durch Haubrich in der 33. Minute startete Moabit einen 8:0-Lauf auf 19:10. Kurz unterbrochen durch ein Tor von Pacholik kam ein weiterer 5:0-Lauf zum Zwischenstand von 24:11 nach nur 46 gespielten Minuten.

Vorne wollte nichts mehr gelingen: Die Würfe gingen munter ans Aluminium, daneben oder wurden stark gehalten. Moabit nutzte die Gelegenheit und spielten sich in einen (Tempo-)Rausch, der vom Publikum frenetisch unterstützt wurde. Immerhin konnte die letzte Viertelstunde genutzt werden, das Spiel einigermaßen vernünftig ausklingen zu lassen. Unter anderem steuerte Neuzugang Kupperschmidt vier seiner fünf Treffer sowie Athletikmonster Dittmann seine erste 2-Minuten-Strafe für die Zweite hinzu. Ein herzliches Willkommen auch an dieser Stelle.

In Normalform war an diesem Tag nur die Torwartleistung durch Chudoba und Santana sowie die Mannschaftsleistung in der dritten Halbzeit.

 

Für die HSG Kreuzberg II spielten: Martin Wilbers, Fabian Jung, Lorenz Schmid (1), Dominik Haubrich (2), Philipp Gehlert (2), Jan Dittmann, Mika Schuivens (2), Francois Canonne (3), Max Kupperschmidt (5), Jonas Terreau (1), Hannes Pacholik (1), Niels Chudoba, Bruno Santana

Zurück