Zum Hauptinhalt springen

News im Detail

5. Spieltag: Die Zweite empfängt den Tabellenführer

Nach den beiden Niederlagen erwartete uns am vergangenen Wochenende mit der ersten Vertretung der Zehlendorfer Z88 mit dem Tabellenführer der erwartet starke Gegner. Im Vergleich zu den beiden vorherigen Spielen präsentieren wir uns insgesamt solider, mussten uns aber schlussendlich mit 26:32 geschlagen geben.
Nun mehr im Detail: Nachdem wir (entgegen unserer Gepflogenheiten) gut ins Spiel gestartet waren und die ersten 10 Minuten des Spiels ausgeglichen gestalten konnten (7:8), zog Z88 in den folgenden 20 Minuten bis zur Halbzeit auf sieben Tore davon (9:16). Wie man aus dem Ergebnis ablesen kann, war dies insbesondere der unterirdischen Chancenauswertung unsererseits geschuldet. Zwar erarbeiteten wir uns immer wieder gute Chancen, nutzen diese aber nicht.
In der Halbzeit stellte uns der Coach auf die Spielzüge des Gegners besser ein (insbesondere die Vermeidung von 1:1-Situation und Kreisanspielen) und die HSG2 fing sich wieder. Trotz des hohen Halbzeit-Rückstands gaben wir uns nicht auf und arbeiteten uns bis auf drei Tore in der 50. Minute heran (22:25). Leider konnten wir die Verunsicherung des Gegners nicht nutzen und uns für die starke zweite Halbzeit belohnen und verloren mit 26:32. Nichtsdestotrotz können wir auf der Leistung aufbauen und mit einer besseren Chancenauswertung in den kommenden Wochen sicher wieder Punkte einfahren. Auch zeitigte die harte Trainingsarbeit erste Ergebnisse und wir konnten unseren neuen Spielzug–‘Kanone nicht direkt’, bei dem Francois einen Stemmwurf ‘über Bande’ aka mithilfe von Philipps Gesicht im Tor unterbringt–erstmals erfolgreich spielen.

HSG2: Lukas Thiele, Niels Chudoba; Francois Canonne (8), Carlo Janßen (6/5), Jonas Markgraf (4), Christian Löwe (2), Lukas Boer (2), Philipp Gehlert (1), Jonas Terreau (1), Drees Ladehoff (1), Fabio Krauthäuser (1), Matthias Buck, David Knippig, Max Bergjürgen

Zurück