Sie sind hier: News
24.7.2017 : 2:29 : +0200

News

News

Vierte wird Vierter

Was bleibt von der Spielzeit 2016/17? Zunächst mal die Zahlen. Die HSG Kreuzberg IV hat in der Kreisliga-Staffel A den vierten Platz belegt. Aus 16 Spielen verbuchte man 21:11 Punkte und 397:330 Tore. Das bedeutet zehn Siege, ein Remis und fünf Niederlagen (zweimal gegen Hellersdorf, je einmal gegen Z88, Tegel, Humboldt).  

Die Abwehr ist die beste der Liga, der Angriff nur die Nummer fünf. Damit ist ein zentraler Punkt benannt, warum es nicht für noch höhere Weihen reichte: Es lag gar nicht einmal an den herausgespielten Chancen, aber die Wurfausbeute war im Schnitt zu schwach. Die Mannschaft gab sich im letzten Saisonspiel bei der SGG Humboldt II noch einmal richtig Mühe, um das deutlich zu machen. Erste Halbzeit: Vier Tore. Zweite Halbzeit: acht Tore. Endstand: 12:19 (4:9).

Unterm Strich aber spielte die HSG IV im zweiten Jahr in dieser Zusammensetzung eine gute Saison. Dass der Aufstieg bis zum vorletzten Spieltag noch im Bereich des Machbaren lag, unterstreicht das. Und auch im Vergleich mit der Vorsaison wird die Steigerung erkennbar. Damals landete die Vierte auf Platz fünf, mit 16:16 Punkten und 367:374 Toren.

Das war ausreichend Anlass, die Saison mit einem Festmahl ausklingen zu lassen (Foto). Die Saisonabschluss-/Saisonausblickparty folgt in Kürze.

Für die HSG IV spielten gegen Humboldt: Grahl; Ebert, Hasler (1), Pehle (1), Birkenkämper (2), Jungholt (1), Gressel (1/1), Hernitschek, Heilmann, Völmle (1), Becker, Päpke (5), Mascher, Kruse.

24.05.2017 01:30 Alter: 60 Tage