Sie sind hier: Die Mannschaften > Männer I
24.6.2017 : 7:07 : +0200

Die Mannschaften

Die Männer I der HSG Kreuzberg

Das Landesligateam ist das Aushängeschild der HSG Kreuzberg. Unter der Leitung von Trainer Amor Seghaier wollen die Männer I sich nach dem Aufstieg in der neuen Spielklasse etablieren. In der Saison 2007/2008 startete das neuformierte Team in der Kreisliga und rückte mit zwei Aufstiegen in Folge bis in die Stadtliga vor. In der Saison 2011/12 gelang zum ersten Mal der Aufstieg in die Landesliga. In dieser Spielzeit tritt die Mannschaft nach zwei Jahren in der Stadtliga zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte in der Landesliga an.

  • Die Männer I der HSG Kreuzberg in Aktion

Saison 2016/17 – Team Seghaier

Mit dem erfahrenen Amor Seghaier als Trainer peilt die HSG Kreuzberg der Klassenerhalt in der Landesliga an. Das Manko: Der 65-jährige Diplom-Sportlehrer übernahm den Aufsteiger erst Mitte Juli und hatte nur eine kurze Vorbereitung. Sein Ziel lautet deshalb: „Wenn wir intensiv arbeiten, dann werden wir in der Landesliga bestehen.“

Die Erste der Handball-SG Berlin-Kreuzberg 16/17

Öffnet externen Link in neuem FensterSpielplan der Saison 16/17

Saison 2015/16 – Team Leciejewska

Last-Minute-Coach: Zwei Wochen vor Saisonstart stand die HSG Kreuzberg I ohne Trainer da. Markus Leciejewska, der eigentlich kürzer treten wollte, erklärte sich kurzfristig bereit, noch eine Spielzeit anzuhängen.  Das Saisonziel lautet, die Klasse in der Stadtliga zu halten – und für die nächste Spielzeit rechtzeitig einen Trainer zu finden.

Die erste Männermannschaft der HSG Kreuzberg 15/16

Leitet Herunterladen der Datei einAbschlusstabelle der Saison 15/16

Leitet Herunterladen der Datei einSpielerstatistik der Männer I

Leitet Herunterladen der Datei einSpielerstatistik der HSG Kreuzberg

 

Saison 2014/15 – Young Guns

Trainer Markus Leciejewska hat für seine Spieler eine klare Vorgabe gemacht: Zweimal pro Woche soll trainiert werden, damit im Angriff Tempohandball und in der Deckung komplexere Abwehrformationen praktiziert werden können. Gute Unterhaltung für die Zuschauer und Spaß für die Spieler, so lautet die Prämisse von Leciejewska. Angepeilt wird ein Platz im oberen Tabellendrittel.

Die Erste der Handball-SG Kreuzberg 14/15

Leitet Herunterladen der Datei einAbschlusstabelle der Saison 14/15

Leitet Herunterladen der Datei einSpielerstatistik der Männer I

Leitet Herunterladen der Datei einSpielerstatistik der HSG Kreuzberg

Saison 2013/14 – Neustart in der Stadtliga

Alles auf neu: Mit zwei neuen Trainern und einer verjüngten Mannschaft geht die HSG Kreuzberg die Spielzeit in der Stadtliga A an. Attraktiver, temporeicher Handball für die Zuschauer und Spaß für die Spieler, so lauten die Prämissen des Trainergespanns Edmund Haaf und Markus Leciejewska. Das sollte für einen Platz im oberen Tabellendrittel reichen.

Stadtliga Männer I

Leitet Herunterladen der Datei einAbschlusstabelle der Saison 13/14

Leitet Herunterladen der Datei einSpielerstatistik der Männer I

Leitet Herunterladen der Datei einSpielerstatistik der HSG Kreuzberg

Saison 2012/13 - Das große Experiment

Die Landesliga, immerhin die sechshöchste deutsche Spielklasse, war für die HSG Kreuzberg ein großes Experiment. Kann es gelingen, mit dem bewährten Mix aus Routiniers und jungen Spielern sowie einem aufgrund beruflicher Verpflichtungen überschaubaren Trainingsaufwand in dieser Liga zu bestehen? So lautete die Frage. Die Antwort lieferten 22 Meisterschaftsspiele: Nein. Einzelnen Erfolgen gegen die Topteams der Liga standen zu viele Partien mit dünn besetztem Kader gegenüber, in denen die Kraft nur für 40 bis 50 Minuten reichte.

Landesliga Mannschaft der HSG Kreuzberg

Leitet Herunterladen der Datei einAbschlusstabelle der Saison 12/13

Leitet Herunterladen der Datei einSpielerstatistik der Männer I

Leitet Herunterladen der Datei einSpielerstatistik der HSG Kreuzberg

Saison 2011/12 – Aller guten Dinge sind drei

Das Ziel für das dritte Jahr in der Stadtliga war eindeutig formuliert: Der in der Vorsaison erst in der Relegation verpasste Aufstieg in die Landesliga sollte diesmal geschafft werden. Das Trainerteam hatte es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, das in einzelnen Spielen abgerufene Leistungsniveau dauerhaft zu stabilisieren – das gelang immerhin so gut, dass der Aufstieg mit komfortablem Vorsprung geschafft wurde.

Meistermannschaft der Berliner Stadtliga B

Leitet Herunterladen der Datei einAbschlusstabelle der Saison 11/12

Leitet Herunterladen der Datei einSpielerstatistik der Männer I

Leitet Herunterladen der Datei einSpielerstatistik der HSG Kreuzberg

Saison 2010/11 – Das zweite Jahr in der Stadtliga

Nach der Qualifikation für die zweigleisige Stadtliga in der Saison 2009/2010 etablierte sich die HSG Kreuzberg in ihrer zweiten Spielzeit in dieser Klasse und belegte in der Abschlusstabelle mit 27:13 Punkten den dritten Rang. Das reichte für die Relegation um den Landesligaaufstieg, der allerdings knapp verpasst wurde. Das Saisonziel, im oberen Tabellendrittel mitzuspielen und weiterhin junge Spieler in die Mannschaft zu integrieren, wurde insgesamt erfüllt.

Männer I der Saison 10/11

Leitet Herunterladen der Datei einAbschlusstabelle der Saison 10/11

Leitet Herunterladen der Datei einSpielerstatistik der Männer I

Leitet Herunterladen der Datei einSpielerstatistik der HSG Kreuzberg

Saison 2009/10 - Das erste Jahr in der Stadtliga

Die Männer I sicherte sich in ihrer ersten Stadtligasaison den fünften Tabellenplatz und qualifizierte sich damit für die neue, zweigleisige Stadtliga. Zahlreiche junge Handballer wurden an die Aufstiegsmannschaft herangeführt.

 

mannschaftsphoto der ersten männer 09/10

Leitet Herunterladen der Datei einAbschlusstabelle der Saison 09/10

Leitet Herunterladen der Datei einSpielerstatistik der Männer I

Leitet Herunterladen der Datei einSpielerstatistik der HSG Kreuzberg

Saison 2008/09 – Der zweite Aufstieg in Folge

In der spannendsten Saison der bisherigen HSG-Geschichte feierte die Männer I den Aufstieg aus der Bezirksliga in die Stadtliga. Zwei Spieltage vor Saisonende rangierte die HSG Kreuzberg noch auf dem dritten Platz, zog in den abschließenden Partien aber mit den beiden Erstplatzierten gleich und sicherte sich auf Grund des direkten Vergleiches den zweiten Tabellenplatz. Ein Aufstiegsturnier der punktgleichen zweitplatzierten Teams sämtlicher drei Bezirksligen musste über den Aufstieg entscheiden: Dabei sicherte sich die HSG den zweiten Platz und schaffte damit den Sprung in die Stadtliga des Handball-Verbandes Berlin.

aufstiegsphoto der ersten männer 08/09

Leitet Herunterladen der Datei einAbschlusstabelle der Saison 08/09

 

Mannschaftsfoto:

hinten: Simon, david, Jan, Markus, Frank, Jörg, Roland, Christian, Niels, Stefan, Klaus
vorne: Thorsten, Kai, Jörn, Veit, Niels, Martin, Mario, Hagen, Olaf

Saison 2007/08 – Die erste Meisterschaft der Männer I

Am Beginn dieser Spielzeit stand ein Neuaufbau der Männer I. Die Mannschaft der Vereinigung Adler 12 wechselte nahezu komplett zur HSG Kreuzberg, gemeinsam mit den etablierten Handballern der Spielgemeinschaft gelang in der Folge der Durchmarsch durch die Kreisklasse und der Aufstieg in die Bezirksliga.

meisterphoto der ersten männer 07/08

v.l.n.r: Götz, Jörn, Uwe, Markus, Frank, Roland, Michael, Klaus, Jan, Milan
hockend: David, Phillip, Thorsten, Ronny, Hagen, Timo, Bernd

Saison 2006/07 – Die ersten Früchte

Die Männer I der HSG Kreuzberg spielte in der Spielzeit 2006/2007 in der Kreisklasse und beendete die Saison auf dem 4. Tabellenplatz – was die beste Platzierung seit Jahren darstellte. Das umstrukturierte Training mit neuen Übungsleitern trug damit die ersten Früchte.

mannschaftsphoto der ersten männer 06/07

Hinten vlnr:
Manuel Niedel, Markus Wiegner, Michael Loch, Uwe Schramm, Cristoph Telsnig, Jürgen Niedel
Mitte vlnr:
Lothar Klinnert, Manfred Wischer, Uwe Klinger, Jürgen Fleischer
Vorne vlnr:
Ned Hurabasic, David Heilmann, Stefan Krautschick, Bernd Notz